Projektbeschreibung "Kulturfeldsteinkirche Recknitz"

Die mit wertvollem Inventar ausgestattete Feldsteinkirche in Recknitz ist dem Heiligen Bartholomäus geweiht, erstmals 1269 erwähnt. Die deutsche Übersetzung des slawischen Namens Recknitz (Reka) bedeutet „Ort am Fluss“, was darauf hinweist, dass Recknitz ursprünglich ein Fischerdorf war. Eingebunden ist die Dorfkirche in ein historisch bedeutsames Ensemble. Unweit von Recknitz befindet sich das Rossewitzer Schloss.

Aus jüngerer Geschichte erhält der Ort Recknitz seine Bedeutung auch durch den Aufenthalt des Schriftstellers Uwe Johnson in der Recknitzer Schmiede. Die Familie war 1945 von Anklam nach Recknitz geflohen, während der Vater in russischer Gefangenschaft ums Leben kam. Johnson hielt sich auch später immer wieder in Recknitz auf.

Mit Hilfe der „Deutsche Stiftung Denkmalschutz“ konnte die Außenhaut des Kirchturms Anfang der 90er Jahre restauriert werden. In den 80er Jahren war die Pfarre viele Jahre vakant. Das damals defekte Kirchendach konnte den Regen nicht aufhalten, so dass große Schäden entstanden.

Auch die Orgel, die durch ihren wertvollen Orgelprospekt von 1703 nach dem Basedowschen als besonders wertvolles norddeutsches Kunstwerk gilt, nahm in dieser Zeit erheblichen Schaden. Schon wollte man in den 80er Jahren die Orgel ausbauen, um sie in einer Rostocker Kirche zu installieren. Das reiche Schnitzwerk war bereits abgebaut, da machte sich die Recknitzer Gemeinde stark und verhinderte Gott sei Dank den „Umzug“. In mühevoller Kleinarbeit wurde das Kirchendach repariert. Viele Ehrenamtliche beteiligten sich in all den Jahren, um das Gotteshaus zu retten. Selbstverständlich sind alle Figuren vorhanden und erhalten geblieben. In keiner weiteren Dorfkirche findet sich ein derart großer und imposanter Orgelprospekt. Es ist eine kostbare Bildhauerarbeit in Eichenholz von Meister Gerhardt.

Derzeit wird das Kirchendach für ca. 450.000,00 EUR erneuert, wobei der kulturhistorisch besonders wertvolle Dachstuhl aus dem frühen 13. Jahrhundert erhalten bleibt. Sie soll zu einer Wegmarke werden im Ensemble mit dem barocken Schloss Rossewitz und der Alten Schmiede mit Übernachtungsmöglichkeiten. Die Recknitzer Kirche ist vielen Kulturinteressierten bereits als Bauwerk bekannt, da sie in den allermeisten Touristikführern erwähnt wird, was eine gute Voraussetzung für das Projekt: „Kulturraum Kirche“ darstellt. Wir wollen die Kirche ganz vielfältig und neu für jung und alt erfahrbar werden lassen als einen Ort der Stille und Lebendigkeit, der Freude und des Trostes, der Begegnung und Entdeckung – sie soll ein Ort ganz unterschiedlicher kultureller Erfahrungen werden. Dazu streben wir ein Netzwerk von Kooperationspartnern an, wie dem Heimatverein, der Kommunen, Schulen, JugendTreffs, Kindergärten, Sporvereinen und Konzertagenturen. Durch den Einbau einer Heizung soll die Kirche ganzjährig nutzbar sein.

 

Kirche & Multimedia:

Der Kirchraum wird durch farbliche Illumination und Musik neu erfahrbar. Durch die Neugestaltung der Sitzmöglichkeiten (bewegliches Gestühl) kann der Kirchraum vollständig durchschritten werden. Man kann sich seinen Ort suchen, verweilen und wieder aufbrechen. Mit der Einrichtung eines WLAN Hotspots kann Kommunikation u. Präsentation eine weitreichende Öffentlichkeit erlangen.

 

Kirche & Theater:

Allgemeingültige biblische Geschichten kennenlernen, die Wege zum Frieden, zur Nächstenliebe, Menschlichkeit und Anteilnahme eröffnen; poetry slam, Lesenächte usw.

 

Kirche & Populäre Musik:

Musik hat die Kraft, Botschaften zu vermitteln. Immer sind es die zentralen Themen wie Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung, die uns am Herzen liegen. Mit populäre Musik, die im Alltag fast aller Menschen eine wichtige Rolle spielt, wollen wir einen Brückenschlag versuchen.

 

Kirche & Stille

Entschleunigung! Aus der Hektik und dem Stress des Alltags Stille finden, z.B. durch meditativen Tanz, Yoga... Es geht um die Kunst, Gelassenheit zu finden, Entspannung zu fühlen, sich selbst zu finden und zu erleben – Kraft zu tanken für den Alltag

 

Kirche & Begegnung

Ausstellungen von Schulprojekten sind hier z.B. geplant mit KirchenCafé, Miteinander verschiedener Kulturen, Menschen mit Migrationshintergrund, Integrationsprojekte

 

Kirche & Bewegung

Sportliche Aktivitäten rund um die Kirche, z.B. Recknitzmarathon, Recknitzwanderung, Recknitzrennen (Fahrrad)

 

Kirche & Klassik trifft Pop

Natürlich darf bei solch einem bedeutenden Orgelprospekt auch die klassische Musik nicht fehlen, wobei wir uns ein Verweben von Klassik und Moderne vorstellen; sozusagen klassische Instrumente treffen auf moderne Instrumente.